My Self Update Hilfe

Schritt für Schritt

1. Pakete besorgen

  • Laden Sie sich das Update-Paket herunter -> download
  • Installieren Sie dieses Paket
  • holen Sie sich den Quellcode aus dem Installationsverzeichnis z.B.: C:\Program Files (x86)\Update Control\Source\src.zip und entpacken Sie diesen in einem Verzeichnis ihrer Wahl

2. WebUpdate in eigene Anwendung einbinden

  • Erstellen Sie ein neues VB.NET 2010 Projekt oder öffnen Sie das Projekt Ihrer Anwendung
  • Integrieren Sie das Projekt „WebUpdate“ aus dem Quellcode-Verzeichnis das Sie zuvor entpackt haben (Datei > Hinzufügen > Vorhandenes Projekt…)
  • In der ToolBox von VB Express sollten Sie jetzt die WebUpdate Komponenten sehen. Ziehen Sie die WebUpdater-Komponente auf die Form Ihrer Anwendung

  • Legen Sie die URL der Datei fest, die die Update Informationen enthält (Eigenschaft WebUpdater.UpdateURL). Diese Datei ist eine XML-Datei, hierzu aber später mehr. z.B. http://demo.kaesers.net/tmp/current.xml
  • Legen Sie die weiteren Eigenschaften für den Updater fest. Wichtig fürs erste sind die Eigenschaften AutoClose (Gibt an ob die Anwendung beim starten des Installationsvorgangs automatisch geschlossen wird.), AutoStart (Gibt an ob der Updatevorgang automatisch mit dem Start der Anwendung begonnen wird.), Homepage (Link zur Homepage für weitere Informationen oder manuellen Download des Updates.), InstalledVersion (Die Version der Anwendung), Messages.ApplicationName (Der Name der Anwendung), ParentForm (Die übergeordnete Windows.Form der Anwendung). Sollte die ParentForm nicht automatisch beim hinzufügen der Komponente festgelegt werden, muss diese normalerweise via Code zugewießen werden.
  • Für die manuelle Updatesuche erstellen Sie eine geeignete Schaltfläche und führen die Prozedur WebUpdater.Search() aus. Diese Operation wird Syncron ausgeführt.

Hinweise:

  • Zum Vergleich der Versionsnummern (Internet/lokal installierte Anwendung) wird auf die AssemblyVersion der Anwendung zurückgegriffen (Projekt > Eigenschaften > Assemblyinformationen… ) solange die Eigenschaft „InstalledVersion“ des Updaters auf „System“ steht. Sie können hier aber ebenfalls eine Versionsnummer nach dem Schema „1.0.0.0“ eintragen oder diese zur Laufzeit festlegen.

3. Updatedatei erstellen

  • Sie haben Anfangs das Update Paket heruntergeladen und installiert, starten Sie nun die dabei installierte Anwendung „Update Control“. Dieses Programm dient dem erstellen und bearbeiten der Updatedatei, also der Datei, die die Versionsinformationen im Internet bereitstellt.
  • Erstellen Sie eine neue Version achten Sie darauf, das der Status der neuen Version auf Released steht, ansonsten wird dieses Update als nicht freigegeben betrachtet!

Neue Version erstellenNeue Version erstellen

  • Sollten Sie mehrere Dateien haben die beim Update heruntergeladen werden, so achten Sie darauf dass die richtige Datei als EXE (ausführbar) gekennzeichnet ist, die beim Beginn des Updatevorgangs ausgeführt wird.
  • Die Dateigröße ist optional, sollte Ihr Webserver die Abfrage der Dateigröße nicht unterstützen so sollten Sie diese dringend eintragen. Ein paar Gimmiks unterstützen Sie dabei.

  • Das Kommentar ist nicht zwingend erforderlich und wird im Standard nicht angezeigt. Sie können dies aber über die Option ShowReleaseComment ändern.
  • Auf die Eigenschaft „Tag“ wird hier nicht eingegangen, lesen Sie dazu Im Abschnitt „Erweiterte Eigenschaften“
  • Wichtig ist ebenfalls die Versionsnummer welche die aktuell im Internet verfügbare Version wiedergibt. Um den gesammten Updatevorgang zu testen, wählen Sie hier eine höhere Versionsnummer als die Ihrer Anwendung die Sie gerade entwickeln.
  • Haben Sie alle für das Update erforderlichen Dateien angefügt, schließen Sie den Versionsdialog mit einem Klick auf OK und speichern die Versionsinformationen in einer Datei (z.B. current.xml).

4. Update bereitstellen

  • Laden Sie die Versionsdatei (current.xml) auf Ihren Webserver und stellen Sie sicher das diese erreichbar ist
  • Laden Sie ebenfalls das Installationspaket auf Ihren Webserver um die Updatefunktion auf Ihre Funktion prüfen zu können. Normalerweise haben Sie allerdings zu diesem Zeitpunkt noch kein fertiges Installationspaket mit der aktuellen Version da Sie ja gerade dabei sind es zu erstellen. Nehmen Sie dazu erst einmal ein älteres oder ein anderes Setuppaket das für den Funktionstest herhalten muss. Sie können dieses ja dann später gegen das Original austauschen.

5. Erweiterte Eigenschaften

  • Eigenschaft „Tag“

Motorrad .NET und mehr…